Wieder zuhause

Was sich bereits nach zwei Wochen meiner Zeit abzeichnete, ist leider nicht mehr abwendbar gewesen: Ich habe das Praktikum beendet, und zwar aus einem Grund, der gar nicht auf meiner Liste der Möglichkeiten stand. Hatte ich vor einigen Wochen noch gesagt, es könne ja sein, dass mir die Arbeit körperlich zu anstrengend oder zu schmutzig oder die Arbeitszeit zu wenig 9 to 5 oder alles zusammen sein könnte, was Grund zum Abbrechen der Aktion wäre, so ist es ganz anders gekommen: Die Summe der kleinen oder größeren Fakten, die mich gestört haben, waren nicht mehr tragbar und nun bin ich, hochgeradig mit dem Schaf-Virus infiziert, auf der Suche nach einer neuen Stelle, wo ich vielleicht nicht nur billige Arbeitskraft sein darf, sondern fachlich auch etwas beigebracht bekomme.

Bewusst habe ich nur fotografiert, was mir positive Erinnerungen gibt und wenn ich die Bilder anschaue, beschleicht mich ein echtes Bedauern, morgen im heimischen Bett aufzuwachen und kein einziges Tier zu versorgen zu haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s